Select your language: Deutsch English Francais Russian

Startseite | Kontakt | Referenzen | Downloads | Impressum | Datenschutz

FörderTEC GmbH

Sie befinden sich hier: Startseite | Gabellaschenketten | Technische Informationen zu unseren Gabellaschenketten

Gabellaschenketten

Gabellaschenkettenvon FörderTec sind hochverschleißfest

Trogkettenförderanlagen müssen für Hochleistung und Dauerbetrieb konzipiert sein. Wenn alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind, kann eine Anlage störungsfrei und mit Präzision arbeiten. An die Förderkette werden dabei die höchsten Anforderungen in punkto Langlebigkeit und Verschleißfestigkeit gestellt. FörderTec setzt deshalb nur Material und Verarbeitungsmethoden ein, die sowohl unter Dauertests als auch bei Belastungsprüfungen Spitzenleistungen gezeigt haben.

Anforderungen

Die Förderketten unterliegen in jedem Trogkettenförderer einer schwelenden Zug-Belastung, deren Amplituden durch den Polygoneffekt eines jeden Kettenrades, bzw. dessen Zähneanzahl bestimmt wird.

Diese millionenfachen Spannungsausschläge dürfen bei richtiger Auslegung der Förderkette in keinem Fall zu Ermüdungserscheinungen führen.

Hier sind Einsatzstähle gefordert, bei denen es auf die Kombination von sehr verschiedenen Eigenschaften wie Zähigkeit, hoher Verschleißfestigkeit, Widerstand gegen schlag- oder stoßartiger Beanspruchungen sowie einer guten Dauerstandsfestigkeit ankommt.

Materialeinsatz und Bearbeitung

Durch die Einsatzhärtung bzw. Aufkohlung erreicht FörderTec eine Randschicht hoher Härte, die sehr verschleißfest ist und außerdem, bei hoher Festigkeit des Kernes, hohe Flächenpressungen zulässt.

Gerade diese hohen Flächenpressungen verhindern, dass die Bohrungen frühzeitig zu Langlöchern werden.

Unser Kettengliedmaterial 16 MnCr 5, Material-Nr. 1.7131 wurde jahrzehntelang in der Praxis erprobt und hat sich bestens bewährt.

Dass sich FörderTec für den 16 MnCr 5 entschieden hat, liegt an der ca. 20% höheren Kerbschlagfestigkeit dieses Werkstoffs gegenüber dem 20 MnCr 5.

Der Kerbschlagversuch ist ein Versuch zur Prüfung eines Werkstoffes für hochbeanspruchte Maschinenteile.

FörderTec – wir sind für Sie da


FörderTec GmbH
Carl-Benz-Straße 1
66773 Schwalbach Hülzweiler (Germany)
Telefon: +49 6831 - 89 306 80
Telefax: +49 6831 - 89 306 88
E-Mail: