Select your language: Deutsch English Francais Russian

Startseite | Kontakt | Referenzen | Downloads | Impressum | Datenschutz

FörderTEC GmbH

Sie befinden sich hier: Startseite | Förderanlagen | Technische Informationen zu Trogkettenförderanlagen

Trogkettenförderer

Die sicherste Transportlösung für viele Materialien und Schüttgüter –
Trogkettenförderanlagen von FörderTec

Überall dort, wo es darauf ankommt Transportlösungen zu finden, die sowohl sicher als auch wirtschaftlich funktionieren, sind Trogkettenförderanlagen erste Wahl. Denn nur wenn das Schüttgut störungsfrei von der Verarbeitung bis zum weiteren Abtransport gelangt, kann effizient gearbeitet werden. Die Trogkettenförderanlagen von FörderTec erfüllen höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Förderprinzip eines Trogkettenförderers

In einem feststehenden, geschlossenen Trog läuft eine endlose Kette, die mit Querstegen versehen ist. Das obere und das untere Trum dient dabei der Förderung des Schüttgutes. Das an der Aufgabestelle zugeführte Schüttgut fällt auf das zur Förderung vorgesehene obere oder untere Kettentrum und wird zunächst durch die Querstege und in deren Höhe zwangsweise mitgenommen.

So wird die Basis gebildet für das eigentliche Prinzip des Trogkettenförderers. Denn wird die Schichthöhe des Förderprodukts über die Höhe der Querstege hinaus gesteigert, wird die Bewegung der unteren zwangsweise bewegten Gutschicht bis zu einer gewissen Höhe auf die oberen Gutschichten übertragen. So bildet das gesamte Förderprodukt zusammen mit der Förderkette einen gleichmäßigen dahingleitenden Schüttgutkörper.

Damit sind die Voraussetzungen für einen endlosen Dauerbetrieb und den reibungslosen Transport des Schüttgutes geschaffen. Das steigert die Effektivität um ein Vielfaches.

Füllungsgrad eines Trogkettenförderers

Das Verhältnis von Materialschichthöhe zur lichten Trogbreite des Förderers wird als Füllungsgrad bezeichnet. Die meisten Förderprodukte fahren mit einem Füllungsgrad kleiner als 100%. Dieses Verhältnis ist abhängig von der inneren Reibung des Schüttgutes, dem Reibungskoeffizient zwischen Fördermaterial und Trogseitenwand sowie vom Teilungsabstand der Querstege.

Für jedes Schüttgut wird der optimale Füllungsgrad ermittelt und damit die Betriebssicherheit der Anlage erhöht. Ganz gleich ob es sich um grobkörnige oder flockige, pulvrige oder klumpige, nasse oder glühend heiße Schüttgüter handelt. Das gilt für klebende Filterkuchen oder feuchte und geruchsintensive Klärschlämme, Hackschnitzel, Altholz, Biomasse oder Späne, Heißgüter, wie Asche und Brennstoffe, Kohle oder auch REA-Gips aus der Zementindustrie.

Angetrieben wird die Förderkette durch ein gezahntes Kettenrad. Die Umlenkung kann durch eine Rolle oder speziell gezahnte Rolle erfolgen.

Spezialverfahren für Nasstransporte in Trogkettenförderern

Bei heißen Transportgütern, zum Beispiel Schlacken, die innerhalb einer geschlossenen Wasserwanne abgekühlt und dann abtransportiert werden, sind besondere technische Voraussetzungen zu berücksichtigen. Denn bis zu 1000° heiße Schüttgüter führen zu extremen Belastungen der Förderkette.

FörderTec hat dafür ein spezielles geschlossenes System entwickelt. Dieses System erhöht die Sicherheit und garantiert einen störungsfreien Dauerbetrieb.

FörderTec – wir sind für Sie da


FörderTec GmbH
Carl-Benz-Straße 1
66773 Schwalbach Hülzweiler (Germany)
Telefon: +49 6831 - 89 306 80
Telefax: +49 6831 - 89 306 88
E-Mail: